Dezember 2018

GRAND CENTRAL: Architekturwettbewerb für 140 m hohes Wohnhochhaus am Frankfurter Hauptbahnhof entschieden

  • Mecanoo Architecten setzen sich in einem hart umkämpften Wettbewerb durch
  • Neues Wohnquartier nur 3 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof
  • Bis zu 600 neue Wohnungen geplant

Der Sieger des Architekturwettbewerbs zur Errichtung des geplanten Wohnquartiers im Projekt GRAND CENTRAL am Frankfurter Hauptbahnhof kommt aus den Niederlanden: Das Delfter Büro Mecanoo Architecten überzeugte in der Preisgerichtssitzung vom 30.11. die achtköpfige Jury und sicherte sich den ersten Platz in einem hochkarätigen Wettbe-werb, an dem namhafte Architekturbüros teilnahmen. Ausloberin des Preisentscheids war die Grand Central Frankfurt GmbH, ein Joint-Venture der beiden Immobilienentwickler PHOENIX Real Estate und Groß & Partner, welche das Areal in enger Absprache mit der Stadt Frankfurt am Main entwickeln.