BABY-NOTARZTWAGEN "FELIX"

Die Björn Steiger Stiftung setzt den Baby-Notarztwagen „Felix“ an Standorten ein, die ihn besonders brauchen. 640 Frühgeborene werden jedes Jahr in Deutschland transportiert, meist in regulären Rettungswagen ohne spezielle Federung und längst zur Fahrtrichtung – obwohl sie dadurch gefährlichen Bremsbeschleunigungen ausgesetzt sein können.

Im eigens für Neugeborene entwickelten Notarztwagen-System „Felix“ können Säuglinge dagegen besser vor Ort versorgt sowie quer zur Fahrtrichtung transportiert werden. Die Fahrzeuge sind mit einem Dämpfungssystem ausgerüstet, welches das Baby in eine Art Schwebezustand versetzt. Dadurch ist es auch während der Fahrt „wie auf Wolken“ gebettet.

PATE FÜR AUSGEKLÜGELTEN LEBENSRETTER

Im Inneren des Fahrzeugs befinden sich mit dem sogenannten Transportinkubator ein völlig neuartiger und bisher bester mobiler Intensivarbeitsplatz, mit dem Neugeborene jederzeit optimal versorgt werden können.

Finanziert werden die technisch komplex ausgestatteten Rettungswagen durch Spendenaktionen und Sponsoren. PHOENIX ist seit Anfang an Pate dieses technisch ausgeklügelten Lebensretters.

Weitere Informationen zum Baby-Notarztwagen-System „Felix“ und die Möglichkeit, selbst für dieses wichtige Projekt zu spenden, finden Sie unter www.steiger-stiftung.de.

Menü